Angst vor Kritik: Was kann ich ändern?

Angst vor Kritik und Ablehnung

Angst vor Kritik: Woher kommt sie?

Hinter Angst vor Kritik steckt meist die Angst vor Ablehnung und hinter der Angst vor Ablehnung steckt häufig die Angst davor, nicht mehr geliebt zu werden.

Viele Menschen sind von Angst geplagt, nicht nur der Angst vor Kritik, sondern von diversen Ängsten, wie zum Beispiel Angst, den Fahrstuhl zu benutzen, Flugangst, Höhenangst, Angst, den Anforderungen nicht zu genügen…. Diese Liste könnte man um einige Zeilen fortsetzen.

Doch woher kommen all diese Ängste? Wie entstehen sie in uns?

Eine mögliche Entstehung kann die Prägung in unserer Kindheit sein. Hier ein Beispiel zur Verdeutlichung:

Zwei Mütter sind mit ihren Kindern unterwegs, es kommt ein Spaziergänger mit einem Hund entgegen. Eine Mutter reagiert freudig, fragt den Besitzer, ob sie den Hund streicheln darf oder ob der Hund das nicht so gerne mag, von Fremden angefasst zu werden. Die zweite Mutter reagiert heftig, nimmt ihr Kind in den Arm und dreht sich weg, als ob sie es vor einer schlimmen Gefahr beschützen wollte.

Kinder sind sehr feinfühlig, es ist recht wahrscheinlich, dass die beiden Kinder die Gefühle ihrer Mütter gespürt haben, also ein warmes, angenehmes Gefühl der Freude im Fall eins oder rasender Herzschlag mit Angst im Fall zwei.

Durch dieses Ereignis könnte es passieren, dass Kind eins ein liebevolles Verhältnis zu Hunden entwickelt, und es könnte sein, dass das Kind von der ängstlichen Mutter verinnerlicht: „Hunde bedeuten Gefahr!“

Hierzu eine kleine Geschichte aus meinem Leben:

Meine Eltern hatten einen Hund, der verstarb, lange, bevor ich geboren wurde. Ihre Liebe zu diesen Tieren habe ich wohl in meiner Kindheit verinnerlicht, obwohl ich selbst nie erlebt habe, wie sie einen eigenen Hund hatten.

Mit ungefähr drei Jahren bin ich über einen Zaun geklettert, hinter dem ein Hund war, der fast täglich ein Eis bekommen hat, wenn der „Eismann“ mit seinem „Eisauto“ kam. Ich habe versucht, dem Hund das Eis abzunehmen. Das hat dieser Hund nicht zugelassen und hat mich heftig gebissen.

Trotz dieser Erfahrung heftigster Schmerzen mit Krankenhausaufenthalt und Narben, die ich behalten habe, habe ich keine Angst vor Hunden entwickelt. Ich hatte sogar immer Sehnsucht danach, selbst einen eigenen Hund zu haben, welche ich mir dann mit Anfang dreißig erfüllt habe.

Angst vor Kritik….

kann dadurch entstehen, dass die Personen, die uns als Kind begleiten, uns ständig korrigieren. Das vermittelt uns das ungute Gefühl, wir seien falsch, und müssten uns in einer bestimmten Art und Weise verhalten, damit wir Anerkennung und Liebe bekommen.

Angst vor Kritik: Wie kann ich mir helfen?

Hierzu gibt es Bücher, Workshops, Therapeuten, Selbsthilfegruppen und vieles mehr. Doch was ist für mich der richtige Weg?

Üblicherweise gehe ich so vor, den ersten Schritt dorthin zu setzen, wo meine Sehnsucht und mein Herz mich hinführen. Ich glaube nicht daran, dass es einen richtigen und einen falschen Weg gibt. Jede Erfahrung, die ich dabei gewonnen habe,  hat mich weitergebracht, und daraus hat sich der nächste Schritt entwickelt.

Aus meiner eigenen Erfahrung mit all meinen eigenen Themen habe ich gelernt, dass sich Hinschauen und Handeln lohnt und Verdrängen nichts nützt. Die Themen kommen immer wieder, solange bis ich bereit bin, sie anzuschauen. Mit dem Anschauen kommt dann die Veränderung in ganz kleinen Schritten, oft ohne, dass man es direkt spürt.

Angst vor Kritik: Wie kann ich handeln?

Wie kann ich herausfinden, wo meine Sehnsucht mich hinführt, wenn ich momentan völlig ratlos bin?

Ich lerne gerne von anderen, die das verinnerlicht haben, was ich gerne möchte, oder die meiner Wahrnehmung nach so sind, wie ich gerne sein möchte. Insofern verweile ich gerne in Bücher und Homepages von Menschen, deren Weg mich neugierig macht. Und manchmal ist es dann eben so, dass mich das ein oder andere magisch anzieht, und hier folge ich dann meinem Herzen.

Als Idee, mit Menschen in Kontakt zu treten, die sich unter anderem mit dem Thema „Angst vor Kritik“, aber auch mit vielen weiteren interessanten Themen beschäftigen, möchte ich Ihnen den Herzenserfolg Online-Kongress vorstellen. 

Während des Zeitraums vom 19. bis 29. Januar 2017 sind beim Herzenserfolg Online-Kongress täglich Interviews online freigeschaltet – kostenfrei!

In den Interviews geht es unter anderem um die Themen:

Zugang zur inneren Stimme, das Finden des eigenen Weges, Umgang mit Ängsten, Hindernissen und Kritik, Loslassen und Vertrauen. Die Experten verraten dabei viel aus ihrem eigenen Leben, wie sie ihren Weg gegangen sind. Nach diesem Termin kann man sich die Interviews immer noch anschauen, doch dann werden sie kostenpflichtig. Deshalb empfehle ich bei Interesse, diese Januarwoche zum Reinschauen zu nutzen. Womöglich ist hier der ein oder andere nützliche Tipp dabei.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please follow and like us: