Essbare Wildkräuter: Das schmalblättrige Weidenröschen 🌺

Katja Friedrich frohleben Weidenroeschen Wildkraeuter

Essbare Wildkräuter: Das schmalblättrige Weidenröschen 🌺

Auf dem Foto sind einige essbare Wildkräuter zu sehen, in meiner Hand halte ich ein Weidenröschen, was aktuell grade blüht. Hier ein paar Zeilen über dieses Wildkraut…. 🌿

Die Blüten und Blätter des schmalblättrigen Weidenröschens sind essbar. Die Blätter schmecken säuerlich und leicht bitter.

Als Heilpflanze kommt vor allem das kleinblütige Weidenröschen zum Einsatz. Die Hauptwirkung, wegen derer es fast in jeder Apotheke vorhanden ist, ist der positive Effekt auf die Prostata.

Maria Treben hat im letzten Jahrhundert seine heilkräftige Wirkung auf die Prostata bekannt gemacht.

Seitdem ist das kleinblütige Weidenröschen eine sehr beliebte Heilpflanze geworden, denn gegen Prostatabeschwerden sind nicht viele Kräuter gewachsen.

Laut Maria Treben kann einerseits eine Entzündung der Prostata gemildert werden, und andererseits kann sich das Kraut auch positiv auf eine vergrößerte Prostata auswirken.

Maria Treben empfiehlt bei Prostataleiden kleinblütiges Weidenröschen, Goldrute und Kürbissamen. Mit dieser Kombination werden die Prostata, die Nieren und die Blase unterstützt, die ja alle zusammen die Harnwege bilden. Goldrute wird zur Durchspülung bei entzündlichen Erkrankungen der Blase und der Harnwege eingesetzt, zum Beispiel als Heilkräutertee oder als Tropfen. Kürbissamen stärken die Blase.

Heilwirkung: antibakteriell,

entzündungshemmend,

Prostatbeschwerden,

Blasenkrankheiten,

Nierenkrankheiten,

Verwendete Pflanzenteile: Kraut
Sammelzeit: Juli bis September

Zubereitung des Tees

Für einen Weidenröschen-Tee übergiesst man ein bis zwei gehäufte Teelöffel des Weidenröschen-Krautes mit einem Viertel Liter kochendem Wasser und lässt ihn fünf Minuten ziehen.

Von diesem Tee trinkt man zwei Tassen pro Tag, je morgens und abends eine Tasse.

Maria Treben empfiehlt das kleinblütige Weidenröschen. Das auf dem Foto abgebildete schmalblättrige Weidenröschen kann für die gleiche Anwendung eingesetzt werden. In Russland wird Weidenröschentee aus dem schmalblättrigen Weidenröschen als „koptischer Tee“ bei Prostatabeschwerden getrunken.

Foto: entstanden bei dem Projekt „Flowers“ von Yasmin Mineo, Mineo-Fotografie, www.mineo.de

Please follow and like us: